Bachelorarbeiten

Im Laufe des Bachelorstudiums verfassen Studierende zwei Bachelorarbeiten. Diese sind keine Studienabschlussarbeiten, sondern längere schriftliche Seminararbeiten. Sie werden im Rahmen einer Lehrveranstaltung des Aufbaumoduls (»Analyse« oder »Theorie«) bzw. der Vertiefungsmodule geschrieben.

Das Thema der Bachelorarbeit wählen die Studierenden in Absprache mit Ihnen selbst; es muss in Methodik, Gegenstandsbezug oder These mit den Inhalten Ihrer Lehrveranstaltung vereinbar sein.

Eine Bachelorarbeit umfasst in etwa 40.000 Zeichen und hat einen Wert von 5 ECTS. Ein ECTS entspricht 25 bis 30 Arbeitsstunden. Demnach sollte eine Bachelorarbeit in 125 bis 150 Arbeitsstunden erledigt werden können; dazu gehören Recherche, Konzept, schriftliche Ausarbeitung, Korrekturlesen, Layout und Ausdruck. Bitte achten Sie darauf, dass die Studierenden ein Thema wählen, das in dieser Zeit erledigt werden kann.

Empfehlung: führen Sie zur Übersicht eine Liste mit denjenigen Studierenden, die eine Bachelorarbeit verfassen werden.

Die erste Einheit

Als Lehrende_r sind Sie gesetzlich verpflichtet, spätestens in der ersten Sitzung einer Lehrveranstaltung die Regularien für die Anmeldung und Themenvereinbarung einer Bachelorarbeit, die Leistungsanforderungen und Beurteilungskriterien, sowie die Fristen zur Anmeldung und Abgabe der Arbeit bekanntzugeben. Auf dieser Seite finden Sie diesbezüglich alle notwendigen Informationen.

Anmeldung

Studierende melden die Bachelorarbeit bei Ihnen an.

Sie legen die Anmeldefrist sowie bis wann Studierende eine angemeldete Bachelorarbeit wieder abmelden dürfen, selbst fest. Die Universität Wien empfiehlt, die Anmeldefrist mit den ersten vier Wochen der Lehrveranstaltung festzulegen.

Melden sich die Studierenden von einer angemeldeten Bachelorarbeit nicht rechtzeitig ab, hat dies eine negative Beurteilung der Bachelorarbeit und damit der gesamten Lehrveranstaltung zur Folge. Es wird empfohlen, die Abmeldefrist nicht über die letzte Einheit hinauszuziehen.

Betreuung

Die Bachelorarbeit wird von Ihnen wie eine reguläre Seminararbeit betreut: Sie unterstützen Studierende bei Themenfindung, Eingrenzung und der Betreuung des Schreibprozesses. Es kann sinnvoll sein, Studierende, die eine Bachelorarbeit verfassen wollen, frühzeitig in die Sprechstunde zu bitten.

Leistungsanforderungen

Das Curriculum stellt fest, dass durch Bachelorarbeiten die formale und inhaltliche Kompetenz zur Behandlung klar umrissener, wissenschaftlicher Problemstellungen nachgewiesen werden soll. Wir bitten Sie, Hinweise zu sinnvollen Richtlinien bzw. auf entsprechende Fachliteratur in der Lehrveranstaltung zu geben. Wir empfehlen Ihnen, sich im Hinblick auf die Leistungsanforderungen an den »Empfehlungen für die Beurteilung akademischen Schreibens in der Theater-, Film- und Medienwissenschaft« zu orientieren.

Abgabe, Fristen und Korrektur

Die Abgabe erfolgt bei Ihnen in ausgedruckter oder elektronischer Form.

Die Abgabefrist legen Sie grundsätzlich selbst fest. Die Fristen für die Korrektur unterscheiden sich nicht von den regulären Fristen in einer Lehrveranstaltung, genauere Informationen finden Sie hier.

Noteneintragung

Bitte tragen Sie keine Lehrveranstaltungsnote für die Studierenden ein, die mit einer Bachelorarbeit abschließen.

Dies erledigt die StudienServiceStelle: Studierende müssen das Formular »033580 Beurteilung Bachelorarbeit und LV« bei der Abgabe ihrer Arbeit beifügen. Sie ergänzen auf diesem Formular die Note der Arbeit und jene der Lehrveranstaltung, und übermitteln es per E-Mail oder persönlich an die StudienServiceStelle.

Berechnung der Lehrveranstaltungsnote

Es wird nur eine Note für Lehrveranstaltung und Bachelorarbeit vergeben.

Studierende, die eine Bachelorarbeit schreiben, müssen in der jeweiligen Lehrveranstaltung - im Gegensatz zu anderen Teilnehmer_innen, die keine Bachelorarbeit verfassen - keine maßgebliche Teilleistung (z.B. eine gewöhnliche schriftliche Arbeit) erbringen.

Sie entscheiden selbst über die prozentuale Gewichtung der Gesamtnote, die aus Bachelorarbeits- und Lehrveranstaltungsnote resultiert. Es wird empfohlen, die Bachelorarbeit mit 50% zu bewerten. Sollten die Bachelorarbeits- oder die Lehrveranstaltungsnote negativ sein, ist die Gesamtnote ebenfalls negativ.

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie den Lehrendenservice:

lehre.tfm@univie.ac.at
+43 (1) 4277-45125

Wir unterstützen Sie gerne!