Schreibmentoring

Stehen Sie am Beginn Ihres Studiums und müssten langsam die ersten Arbeiten verfassen? Oder kommen Sie mit Ihrer Bachelorarbeit einfach nicht voran? Vielleicht fragen Sie sich auch: Was heißt eigentlich wissenschaftliches Schreiben?

Das Schreibmentoring ist ein Programm von Studierenden für Studierende, eine offene Schreibwerkstatt, die Sie unterstützt, wissenschaftliche Texte zu verfassen.

  • Erfahrenere und eigens geschulte Studierende der Theater-, Film- und Medienwissenschaft bieten wöchentlich eine Veranstaltung mit Workshop-Charakter an, in der verschiedene Schreibtechniken und Methoden zur Recherche, Zeiteinteilung und Strukturierung wissenschaftlichen Arbeitens vorgestellt und ausprobiert werden.
  • Das Gelernte soll Ihnen helfen, das eigene Schreiben zu reflektieren und einfacher und erfolgreicher Hausarbeiten, Thesenpapiere und Abschlussarbeiten zu verfassen. Daher wird nach Möglichkeit sehr dicht an Textprojekten, die gerade im Entstehen begriffen sind, gearbeitet.
  • Es wird versucht, gezielt Methoden zu vermitteln, die bei aktuell relevanten Hürden weiterhelfen, und Feedback auf bereits Erarbeitetes anzubieten.

Wissenschaftliches Schreiben kann man lernen. Das Schreibmentoring zeigt Ihnen, wie es geht und wie Sie noch besser werden können, um wissenschaftliche Textprojekte selbstständig und zielgerichtet zum Abschluss zu bringen.

Termine

Termine im Sommersemester 2017

Das Schreibmentoring findet ab dem 22. März 2017 immer mittwochs 16.45-18.15 Uhr im Seminarraum 2H467 in der Rotunde des UZA II statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig, kommen Sie einfach vorbei. Auch ein späterer Einstieg ist möglich.

Unverbindliche Anmeldung und Fragen bitte per E-Mail an die Schreibmentor_innen Florian, Janea & Janine unter a0700830@unet.univie.ac.at, a1167725@unet.univie.ac.at und a1169172@unet.univie.ac.at.

 

 

Weiterführende Informationen

Handbuch Wissenschaftliches Arbeiten

Viele Tipps zum Schreibprozess gibt auch das »Handbuch Wissenschaftliches Arbeiten«, das im Rahmen der Lehrveranstaltungen des Moduls »Wissenschaftliches Arbeiten« und dem begleitenden Schreibmentoring entstanden ist.